Do. 27.02.20 Der alles ist möglich Donnerstag

Ruby Tuesday versammelt bei ihrer offenen Bühne im Rahmen des Queerkafe – München die ungewöhnlichsten und gewöhnlichsten New- und Old-comer der Stadt um sich. Erwartet das Unerwartete, denn es handelt sich um den „alles ist möglich Donnerstag“!
(Kann Spuren von Drag, Burlesque, Comedy, Magie, Musik, Spoken Word und Nüssen enthalten.)

Einlass 19 Uhr, Beginn so 20.30 Uhr
Eintritt, Getränke und veganes Essen gegen Spende
Kafe Marat, Thalkirchnerstraße 102, 80337 München

Interessierte Künstler*innen melden sich bitte bei Ruby unter fraeuleinruby@googlemail.com an.

Do. 23.01.20 Queer Short Movies

Liebe Queers and friends!

Es ist kalt und ungemütlich draußen, also laden wir am 23.01.20 zum gemütlichen Kurzfilmabend ein! Es werden diverse tolle queere Kurzfilme gezeigt, mal bunt, laut und lustig, mal ruhig und traurig. Die Filme sind fast alle auf Englisch, manche haben Untertitel.

Dazu gibt es wie immer veganes Essen und kühle Getränke auf Spendenbasis. Eintritt frei!

Kafe Marat, Thalkirchnerstr. 102
Offen ab 19 Uhr

Wir freuen uns auf euch!

Euer Queerkafe <3

anti-weihnachts-queerkafe 26.12.19 (!!schokobrunnen!!)

Besinnliche Weihnachten? Nein Danke!
Weihnachten ist kapitalistisch, veraltet, konfessionell verseucht,
heteronormativ, und nicht zu vergessen: weiß.
Wir wollen keine weiße Weihnacht, nein, wir wollen gar keine Weihnacht.
Also öffnen wir am 26. Dezember die Tore des Kafe Marat für all euch
bunten, queeren, andersdenkenden Menschen.
Zur nicht-Feier des Tages schlachten wir gerettete
Schoko-Weihnachtsmänner und schmelzen sie in einem Schokobrunnen
zusammen.
Ah ja und ein Gutes hat diese Zeit des Jahres: Glühwein! (Und
Kinderpunsch)
Kommt zahlreich! <3

Start: 19 Uhr

Essen und Getränke natürlich auf Spendenbasis! :-)

Euer Queerkafe

Do. 28.11.19 Open Stage im Queerkafe

Diesen Monat könnt ihr wieder selbst aktiv werden im Queerkafe! Wir machen die Bühne frei und laden euch alle herzlich ein, uns ein Medium eurer Wahl vorzustellen, dass euch in eurem queeren Leben beeinflusst hat.

Was genau meinen wir jetzt damit???

Queeres Leben – das kann z.B. der Moment sein, wo ihr anhand von einem Medium gecheckt habt, dass ihr queer seid. Oder etwas, das eure Sichtweise zu eurem Leben als queerer Mensch beeiflusst hat. Etwas, das euch berührt hat, oder euch ganz einfach nur wütend gemacht hat.

Unter Medium kann alles dabei sein wie z.B. ein Buch, ein Film, ein Youtube-Video, ein Lied, ein Gedicht, ein Zeitungsartikel, eine Fernseh-Reportage, ein Magazin, ein Foto, ein Comic, eine Serie, ein Gemälde, etc.
Bringt euer Medium, wenn möglich, am besten gleich mit, um es den anderen zu präsentieren (oder habt den Link parat). Es steht ein Laptop mit Internet und ein Beamer zur Verfügung.

Ihr könnt das Medium eurer Wahl präsentieren, wie ihr wollt. Ihr könnt es zeigen, abspielen, beschreiben oder vorlesen. Die maximale Zeit beträgt 10 Minuten pro Person. Bitte denkt an die üblichen Gepflogenheiten und kündigt Inhalte an, die Menschen verletzen oder triggern könnten (z.B. Darstellungen von expliziten sexuellen Handlungen, Gewalt, etc.). Für Leute, die dann vorübergehend den Raum verlassen wollen, steht Raum 2 als Rückzugsort bereit. Ansonsten steht euch frei, was ihr zeigen wollt.

Es wird veganes Essen und Getränke auf Spendenbasis geben.

Kafe Marat, Thalkirchnerstr. 102
Offen ab 19 Uhr, Beginn der Beiträge um 20:30
Eintritt frei

Wir freuen uns auf euch!

Euer Queerkafe <3

Do. 24.10.19 Queerkafe

Am 24.10. wird es im Queerkafe einen tollen Queer Zine Workshop geben!

Lernt, wie ihr selber euer eigenes Zine* herstellen könnt! Wir stellen alle Materialien bereit, ihr müsst nur eure Ideen (und im besten Falle noch unendliche, übergalaktische Kreativität) mitbringen. Du hast Fotos, Bilder, Texte, Schnipsel, etc. die du gerne verarbeiten möchtest? Bring sie mit! Oder komm einfach so vorbei und mach spontan etwas.

Wir schreiben, kleben und schneiden ab 19 Uhr im Kafe eures Vertrauens (Achtung, nicht um 20 Uhr wie sonst immer). Es werden auch einige queere Zines ausliegen, in denen ihr schmökern und euch inspirieren lassen könnt.

Es wird kühle Drinks und leckeres veganes Essen geben.
Eintritt frei. Workshop auf Spendenhut-Basis.

Offen ab 19 Uhr
Kafe Marat
Thalkirchnerstr. 102

Wir freuen uns auf euch!
Euer Queerkafe ♥

*Zines sind selber gemachte und kopierte Hefte mit politischen und/oder persönlichen Inhalten.

Do. 26.09.19: Queerkafe is back!

Offenes Plenum und get together für alle, die am Queerkafe interessiert sind.

Das Queerkafe ist endlich aus seiner viel zu langen Pause zurück! Wir starten in die neue Saison mit einem offenem Plenum und einem get together für alle Interessent*innen des Queerkafes. Wir wollen ein bisschen für unsere zukünftigen Veranstaltungen planen, Ideen sammeln, uns kennen lernen und austauschen. Und da sich so ein Queerkafe nicht von alleine organisiert, brauchen wir motivierte Menschen, die Bock haben mitzumachen!

Wenn du dich angesprochen fühlst, komm vorbei! Es ist kein Studium in Gender Studies notwendig und wir beißen auch nur, wenn’s konsensual ist.

Es wird Getränke und Snacks geben, die Küche bleibt aber kalt.

Offen ab 20 Uhr
Kafe Marat
Thalkirchnerstr. 102

Wir freuen uns auf dich!

Dein Queerkafe <3

Do. 28.06.18 Queerkafe

Liebe Freund*innen den Queerkafes!

Am 28.06.18 ist es wieder so weit! Queerkafe! Juhu! Weil es bei diesen Temperaturen im Kafe jedoch unerträglich heiß ist, verlagern wir unser Queerkafe nach draußen in den Hof (außer wenn es regnet, is eh klar). Also kommt vorbei und genießt den Sommer noch mal mit uns im Queergarten! Danach starten wir nämlich in die Sommerpause und sind erst wieder im September für euch da.

Drinks und veganes Essen sind auch am Start.

Offen ab 20 Uhr
Kafe Marat
Thalkirchnerstr. 102

Wir freuen uns auf euch!
Euer Queerkafe ♥

Do. 24.05.18 Queerkafe

Input und Fragerunde zum Thema Non-Binary!

,,Nicht binäre Personen gab es schon immer, aber erst seit den letzten Jahren werden wir in der LGBTIQA*-Szene gesehen und anerkannt. Trotzdem fehlt es vielen Personen einfach an Wissen über und Kontakt mit Menschen, die nicht in das binäre Geschlechtssystem passen.“

In einem kurzen Input sollen die wichtigsten Begrifflichkeiten erklärt werden und es soll darüber gesprochen werden, wie man respektvoll mit Menschen umgeht, die sich nicht im geschlechtsbinären System verorten. In der anschließenden Fragerunde könnt ihr der Vortragenden* jede (respektvolle) Frage stellen, die ihr euch sonst vielleicht nicht zu fragen trauen würdet und miteinander ins Gespräch kommen.

Offen ist ab 20 Uhr! Natürlich gibt es wie immer leckeres, veganes Essen und kaltes Gesöff.
Ort ist as always das Kafe Marat, Thalkirchnerstr. 102.

We are here, we are queer and we ain‘t going anywhere!

Do. 26.04.18 Queerkafe

Queerkafe needs you!

Das Queerkafe organisiert an jedem vierten Donnerstag im Monat unterschiedlichste Veranstaltungen jenseits des schwul/lesbischen-Mainstreams. Geboten ist alles: Von Konzerten über Workshops, Vorträge, Filmabende, bis hin zu open stage und performance. Desweiteren gibt es günstige Getränke, veganes Essen und einen Zine-Tisch.

Leider sind wir aktuell nur eine handvoll Menschen und werden immer weniger, da einige von uns wegziehen bzw. wegen Lohnarbeit/Studium keine Zeit mehr haben. Dadurch wird es für uns sehr schwierig werden das Queerkafe weiterhin ein mal im Monat zu veranstalten.

Wenn DU aber möchtest, dass das Queerkafe weiterhin existiert und du Lust hast dich auf irgendeine Art einzubringen (sei es durch Theke, Orga, kochen, etc.) dann komm doch vorbei zu unserem offenem Plenum am:

26.04.18 um 19 Uhr
Kafe Marat
Thalkirchnerstr. 102

Es gibt Bier und Snacks!
Euer Queerkafe ♥

Do. 22.03.18 Queerkafe

Vortrag: Queer_Feministische Pornografie

„The answer to bad porn isn‘t no porn, it’s to try and make better porn.“
[Annie Sprinkle]

Abseits vom Mainstream-Porno gibt es eine immer größer werdende feministische und queer_feministische Bewegung, die Pornografie als lustvolle Praxis nicht dem Patriarchat überlassen will, sondern selbstbestimmt Bilder produziert. In den letzten Jahren wurde gerade Erika Lust als die feministische Alternative zu Mainstream-Pornografie immer bekannter und ist mittlerweile auch in ebenjenen Mainstream-Kreisen ein Begriff.
Feministische und vor allem queer_feministische Pornografie ist aber mehr als nur ein Name, eine Person und ein Unternehmen.
Pornografie als Teil eines queer_feministischen Kampfes und als emanzipatorisches Instrument.
Was eins* sich darunter vorstellen kann, welche Filmemacher_Innen eigentlich in diesem Bereich am Werk sind, wie sich diese Bewegung historisch entwickelt hat und welche Widersprüche sich mitunter auch auftun – das soll Thema dieses Vortrags sein und auch anschließend gemeinsam diskutiert werden.

Nach einer kurzen Pause wird es separat ein pornografisches Filmscreening geben um auch etwas praktischen Einblick zu erhalten.

Disclaimer:
In den Filmbeispielen werden Genitalien und Sexhandlungen zu sehen sein, es sind explizit pornografische Filme. Wem das unangenehm oder zu viel ist, der_die kann ja noch einfach so auf ein Bier bleiben oder selbstverständlich auch während des Screenings noch rausgehen. Aber: Es werden nur (queer_)feministische Filme gezeigt, kein Mainstream!

Der Vortrag wird in deutscher Sprache gehalten werden, es ist aber möglich, danach auch auf Englisch zu diskutieren, wenn das gewollt ist.
Die Filmbeispiele sind in unterschiedlichen Originalsprachen mit Untertiteln, sofern möglich.

Zur Vortragenden:
Katherina Braschel schreibt aktuell ihre Masterarbeit zum Thema „Queer_crip_feministische Pornografie und nicht-normative Zeitlichkeit“ am Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft in Wien. Sie beschäftigt sich schon seit längeren Jahren mit Pornografie und legt dabei ihren Fokus auf die vielseitigen Alternativen zum Mainstream, hat aber auch mal einen kurzen Abstecher in die Mainstream-Spielfilm-Pornografie der 70er gemacht.
Abseits der Uni ist Katherina Schriftstellerin, treibt sich in unterschiedlichen anarcha_queer_feministischen Zusammenhängen herum und lernt österreichische Gebärdensprache.

Geöffnet ist ab 20 Uhr, der Vortrag beginnt dann um 21 Uhr.
Und natürlich gibt es wie immer leckeres veganes Essen, kaltes Bier und andere Getränke!

Referer der letzten 24 Stunden:
  1. kafemarat.blogsport.de (3)

Datenschutzerklärung